trikots-logo
WEISHEITEN
Das war nicht ganz unrisikovoll.
Karl-Heinz Rummenigge
REEBOK
reebok_logo Wie in so vielen Wirtschaftsbereichen gehört auch Reebok zu den Unternehmen, die – was viele Kunden nicht wissen – eng mit einem anderen Konzern zusammengehört, zu dem man auf den ersten Blick keine Verbindung ziehen würde: Seit dem Januar des Jahres 2006 ist Reebok Teil der adidas AG. Als “Reebok International Limited” stellt man Sportschuhe, Sportbekleidung und andere Sportartikel auf hohem Niveau her.

Doch ein kurzer Blick zurück soll die Wurzeln des Unternehmens darstellen. Man schrieb das Jahr 1895, als das Unternehmen "J.W. Foster and Sons" in Bolton in Großbritannien gegründet wurde. Rennschuhe waren damals das Hauptprodukt – und der Erfolg gab dem Unternehmen recht. Während der Olympischen Sommerspiele von 1924 gab es zahlreiche der produzierten Schuhe an erfolgreichen Sportlerfüßen. 1958 dann gründeten zwei Enkel des Gründers ein Gemeinschaftsunternehmen: Reebok.

Der Erfolg, der zum Durchbruch verhalf, kam dann einige Jahrzehnte später, im Jahr 1979. Ein Vertreter eines großen Outdoor-Sportvertriebes entdeckte die Reebok-Schuhe, sicherte sich Vertriebsrechte für den nordamerikanischen Raum und brachte die "flotten Treter" auf diesem Wege nach Amerika. Trotz eines damals vergleichsweise hohen Verkaufspreises waren sie schnell sehr begehrt.

Sportschuhe, Freestyle-Laufschuhe, Modelle für die Damen der Schöpfung, Streetwear und vieles mehr – das Reebok–Sortiment wuchs im Laufe der Jahre und war erfolgreich.
In den späten 80ern führte die Firma die Reebok Pump-Modelle ein, die Luftkammern enthalten.
Und auch bei der Ausstattung diverser Sportmannschaften ist man ganz vorne mit dabei. Seit 2002 hat Reebok das Exklusivrecht inne, authentische und nachgemachte Trikots der National Football League herzustellen und zu vermarkten, seit 2004 gelten gleiche Rechte auch bezüglich der National Basketball Association (kurz: NBA), für die Canadian Football League und für die National Hockey League (NHL).

Seit 2006/2007 ist Reebok auch Hauptsponsor von Fußballstar Thierry Henry. Die Kooperation kam durch einen Wechsel von Nike zu Reebok zustande.

Besonders erwähnenswert: Im April 2004 anerkannte man die Schuh-Sparte des Unternehmens Reebok als erstes Unternehmen bei der Fair Labor Association.

Übrigens: “Reebok” ist Afrikaans-Name für die afrikanische Rehantilope.


Impressum